MenuKreisgruppe TraunsteinBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Gewässerrenaturierung am Rettenbach

Foto:BN
Foto: BN

Im Rahmen der Umsetzung des Gewässerentwicklungsplanes der Stadt Traunstein war der BN auch heuer wieder an einer Gemeinschaftsaktion mit der Stadt Traunstein, dem Agenda-Arbeitskreis Naturschutz und Siedlungsökologie und dem Wasserwirtschaftsamt Traunstein beteiligt.

Diesmal wurde der tief eingeschnittene und begradigte Rettenbach bei Langmoos neu strukturiert und bepflanzt. Die Privatbesitzer des Grundstückes hatten ihr Einverständnis gegeben und die Aktion kräftig unterstützt. Der Städtische Bauhof hatte den Bachlauf aufgeweitet, leicht  mäandriert, die Ufer abgeflacht und kleine Stufen in das Bachbett eingebaut, um das Gewässerprofil für Starkregenfälle aufnahmefähiger und für Flora und Fauna attraktiver zu machen

Mit Hilfe der Klasse 4d der Ludwig-Thoma-Grundschule in Kammer und der Lehrkraft Frau Lang wurden Sträucher, Schilf, Binsen und Rohrkolben gepflanzt. Anschließend konnten die Schüler mit Sieb und Keschern nach großen und kleinen Tieren im Bach fahnden.

Neben Köcherlfiegenlarven und Wasserläufern, Schlammschnecken und Bachkrebsen wurden auch viele Fische gefangen und betrachtet. Der Höhepunkt war der Fang eines Flusskrebses, dessen kräftigen Scheren die Kinder und Erwachsenen beeindruckte. Nachdem alle einmal an der harten Schale fühlen durften, wurde das Tier natürlich sofort wieder freigelassen.

Nach einer zünftigen Brotzeit radelten die Schüler wieder zurück zur Schule. Vielfältige Natureindrücke, ein besseres Verständnis für den Gewässerschutz und der Stolz auf die geleistete eigene Arbeit: So macht Unterricht Spass!