MenuKreisgruppe TraunsteinBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Bauanleitung für ein Insektenhotel

Leider haben sich die Lebensbedingungen für Wildbienen in den letzten Jahrzehnten sehr verschlechtert. Flurbereinigungen, Grünlandumbruch, Überdüngung, Verlust von Magerwiesen, der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln – dies alles hat zu dramatischen Einbrüchen bei den
Insektenpopulationen geführt, die in jüngster Zeit durch das  Volksbegehren „Rettet die Bienen“ die gebührende öffentliche Aufmerksamkeit gefunden haben.

Die beste Hilfe, die wir den Wildbienen geben können, besteht darin ihre Lebensräume zu retten oder wiederherzustellen. Auf politischer Ebene führen wir den Kampf für eine naturgemäßere Landwirtschaft.

Aber jede*r einzelne kann in seinem persönlichen Umfeld einen Beitrag leisten, und wenn es nur die wildbienen-gerechten Blühpflanzen auf dem Balkon oder im Vorgarten sind. Viele Nistmöglichkeiten sind in den letzten Jahrzehnten verlorengegangen. Kein Wunder: Morsche Obstbäume mit Löchern und Käferfraßgängen werden rasch umgelegt, Hecken und Feldraine sind seltener geworden, Brachstreifen, die über den Winter stehenbleiben dürfen, gibt es kaum mehr.

Deshalb bauen wir Insektenhotels. Wir können natürlich keinen Ausgleich schaffen, für das was in der Natur abhanden gekommen ist und nur eine relativ kleine Anzahl von Wildbienenarten wird unsere Angebote wie z.B. Hohlstängel oder Bohrlöcher annehmen. Aber wir regen Empathie für die Insektenwelt an und schärfen das Bewusstsein dafür, dass es beim „Netz des Lebens“ auf jede einzelne Masche ankommt.

In unserer Bauanleitung für Insektenhotels finden Sie deshalb viele nützliche Informationen und Anregungen um Ihr eigenes Hotel zu eröffnen! Sie werden schnell feststellen, wie viele spannende Tierchen Ihr Angebot annehmen.

Zur PDF-Anleitung für ein Insektenhotel gelangen Sie  hier...

Falls Sie genug Platz im Garten haben bietet sich auch eine  insektenfreundliche Blumenwiese an!

Wildbienen

Wildbienen, die im Gegensatz zu unseren Honigbienen solitär leben, spielen im Naturhaushalt eine wichtige Rolle: Es gibt Pflanzen, die auf die Bestäubung durch Wildbienen augewiesen sind, Wildbienen sind schon bei niedrigeren Lufttemperaturen unterwegs als die Honigbienen und was die Bestäubung betrifft, so können weder Honigbienen noch Wildbienen allein eine optimale Bestäubung gewährleisten. Leider finden die wilden Verwandten unserer Honigbiene heute in der sauber aufgeräumten Landschaft und in Baumbeständen ohne Altholz viel zu wenig Nistplätze.

Also versuchen Naturschützer diesen nützlichen Insekten Alternativen zu bieten, wie z.B. Hartholzriegel oder Lehmpackungen mit Bohrlöchern oder gebündelte Schilfhalme. Mehrere solcher Hilfen zusammen ergeben ein „Insektenhotel“.

Wir habe eine Bauanleitung zum Selbstbau für Sie zusammen gestellt.

Infos über Wildbienen finden Sie natürlich in der einschlägigen Literatur - aber auch im BN-Ökotipp Wildbienen oder auch in der BUND-Borschüre "Wiel helfe ich den Wildbienen?"

Hintergrundinfos und weitere Publikationen über Wildbienen finden Sie unter
https://www.bund.net/tiere-pflanzen/wildbienen/beobachtungstipps/

Pflanzen für Wildbienen: https://www.bund.net/service/publikationen/detail/publication/pflanzen-fuer-wildbienen-bienenweiden-fuer-garten-und-balkon/publication-topic/wildbienen/