MenuKreisgruppe TraunsteinBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Unsere Arbeitskreise

  • Ökologische und regionale Lebensmittelerzeugung

  • Auswirkung der Ernährung auf Natur und Klima

  • Ernährungsbildung: Gutes Essen will gelernt sein

  • Neue Wertschätzung für das Berufsbild Hauswirtschaft

  • Gastronomie mit Qualität aus der Region

  • Gemeinschaftsgärten und "Urban Gardening"

  • Praktische Umsetzung in Landkreis und Kommunen

Arbeitskreis Auswirkungen der Ernährung auf Natur und Klima

Folgende Punkte wurden beim Gründungstreffen gesammelt:

  1. Nachfrage nach Biofleisch aus der Region in Metzgereien steigern (auch ein Thema für die Erzeugergemeinschaft)
  2.  Absatzplattform für regionale Bioprodukte
  3. "Eventbauernmarkt" an wechselnden Orten, z.B. auf verschiedenen Höfen mit einem Verkaufswagen. Das würde Einkaufsfahrten vermeiden und allen im Landkreis bessere Einkaufsmöglichkeiten bieten.
  4. Diskussion, ob vegan wirklich gut fürs Klima ist. Am besten eine Schülerdiskussion mit Schülern für Schüler und Erwachsene
  5. konventionelle Wurst und Fleisch (z.T. weit transportiert) ist viel zu billig. Wie kann man das ändern?
  6. Wie können wir die Wertschöpfung in der Region (Landwirte, Verkauf, Handwerk) steigern?
  7. Nachfrage nach regionalem (Bio)käse steigern
  8. Einkaufstipps wie z.B. weniger Verpackung, weniger Tiefkühlprodukte etc, CO2-intensive Produkte vermeiden, vielleicht cool gestaltet von Schülern für Jugendliche
  9. "Unverpackt"-Laden in Traunstein anregen
  10. Infografik CO2-Bilanz der wichtigsten Lebensmittel im Vergleich (Bio und bio-regional und billig)
  11. Ab-Hof-Verkauf für Fleisch wieder aktivieren (Kilopakete zum Direktverkauf) und Adresslisten erstellen
  12. Mehr Dorfläden im Landkreis mit regionalen und/oder Bioprodukten
  13. Werbemittel für regionalen, fairen, unverpackten, umweltfreundlichen Einkauf mit Wertschöpfung für die Region (Plakataktion o.ä.)
  14. Diskussion und Information über Dezentralisierung der Lebensmittelproduktion, Inselbetriebe, verschiedene Einkommenskonzepte

Bioerzeuger in der Ökomodellregion Waginger See

Wer sich für heimische Bio-Produkte interessiert kann sich auf dieser Liste: Bioerzeuger in der Ökomodellregion Waginger See informieren und Kontakt mit den Anbietern aufnehmen.


Gastronomie

In der untenstehenden Übersicht finden Sie Gastronomiebetriebe die entweder biozertifiziert, bioteilzertifiziert sind oder zu einem großen Anteil biologisch und regional erzeugte Zutaten verwenden.

 

GastbetriebLinkHinweise
Winklbauer Erlebnisdorf in Astenwww.trachtenmode-bayern.de/de/bio-wirtshaus/Bio-Zertifiziert
Forsthaus Adlgaßwww.forsthaus-adlgass.deVerwendung von 80 % biologisch erzeugten Zutaten
Fürmann Alm in Angerwww.fuermann-alm.deVerwendung von 85 % biologisch erzeugten Zutaten
Neuwirt in Surheimwww.neuwirt-surheim.deVerwendung von 70 % biologisch erzeugten Zutaten
Christines Cantina in Traunsteinwww.christines-cantina.deVerwendung von 90 % biologisch erzeugten Zutaten
Hotel Eichenhof in Waging am Seewww.hotel-eichenhof.deVerwendung von biologisch erzeugten Zutaten
Kloster Seeonwww.kloster-seeon.deVerwendung von biologisch erzeugten Zutaten

 

 


Verpackungsmüll vermeiden

Ein Ziel des Ernährungsrates ist es auch, dass viel weniger Verpackungsmüll entsteht. In vielen Metzgereien und Supermärkten kann inzwischen Wurst und Käse in mitgebrachten Dosen verpackt werden. Der erste Bioladen im Landkreis Traunstein, in der Gemeinde Kirchanschöring, bietet inzwischen einen großen Teil seines Sortiments auch unverpackt an. Einen interessanten Bericht über den ersten Unverpackt-Laden im Landkreis lesen Sie hier.